1987 - 1996

1987

Programm: Kauderwelsch

"Das sehr zahlreich erschienene, vorwiegend jugendliche Publikum war allerdings auch ein sehr dankbares. Denn einige Schwachstellen wies das Programm des Jungkabarettisten auf. Mit der Behandlung einiger Themen begewegte er sich sehr knapp an der Grenze des guten Geschmacks."
(Der Obesteirer, Edith Salat)

Gewinn des erstmals vergebenen Grazer Kleinkunstvogels:

Mit "Die Feuerwehrrede", "Die Fußballreportage" und "Unter der Linde" gewann Mike Supancic unter zahlreichen Teilnehmern als "Bester Interpret" den Kleinkunstvogel und mit diesem Preis zwei Auftritte im Theatercafe.

"Das Schicksal eines Gitarre spielenden Jungkabarettisten: Mike Supancic, jung, talentiert, originell, zynisch, wird dennoch nicht mit der ihm gebührenden Aufmerksamkeit bedacht. Ein leidlich kleines Publikum und wenig Feedback am Dienstag in der Grazer "Brücke"."
(Neue Zeit, Madeleine Napetschnig)

1989

Programm: Kirchen, Sekten, starke Männer

"Einen mitreißenden Abend mit dem Brucker Kabarettisten Mike Supancic gab es vor kurzem im randvollen "Cafe Desperado" in St. Michael. Der engagierte Kleinkünstler begeisterte auch im Eisenbahnermarkt mit seinem Programm."
(Aus der Obersteiermark, Kurz & bündig)

1991

Programm: Das tritte Programm

"Sprachbegabung, Musikalität und eine wandelbare Stimme ließen ihm Imitation und Parodie als brauchbaren Kabarett-Sektor erscheinen. Eine Menge guter Ideen mit wenigen Übertreibungen sicherten ihm die Publikumsgunst. Wirklich lachfaltenfördernd die Fußball-Reportage, die Idee eines Kurschriftfachmannes, stenographsiche Kürzel auch in der Umgangssprache zu verwenden, oder eine Interpretation zu Walther von der Vogelweides "Unter den Linden". Ist dem jungen Entertainer, der eine Schauspielausbildung anstrebt, zu wünschen, daß er nicht auf ersten Lorbeeren ausruht."

1992

Programm: Ein Kasperl geht wieder auf Reisen

Aus einem Interview (von Christian Hölbling) für die Kulturzeitschrift "Gach" anlässlich der Premiere des neuen Programms:

Frage: Du entsprangst der Handelsakademie. Warum bist Du nicht Bankangestellter?
Mike: Weil ich nicht mit 27 Selbstmord begehen möchte. Der Lebenswandler als Künstler ist zwar auch nicht sehr gesund, aber ich erwarte mir doch ein längeres Leben.

CD "Supancic Live"

1995

Programm: Benefiz für mich

... und doch wieder zu wenig für einen ausgedehnt gediegenen Golfurlaub auf Madeira
Phase 1: 1967 - 1986   |    Phase 2: 1987 - 1996   |    Phase 3: 1997 - 2019
presse+veranstalter | kontakt      
"Blaue Flecken vom Schenkelklopfen. Ein grossartiger Stimmenimitator"
(Kurier)
(c) 2019 Mike Supancic, Impressum | Website by ADL