Mike Supancic und das Geheimnis von Imst (2003)

Mike Supancic: Mike Supancic und das Geheimnis von Imst Blasmusikanten am Weitwanderweg zum Futtertrog des Irrsinns. "La Montanara" auf den blutigen Lippen des Hüttenwirts.

Ministrantenschwadronen im Sessellift auf dem Weg zur Endstation der Verdammnis. Das dreckige Grinsen der Schilehrer im grünen Blut der Bergdämonen.

Doch wer den Schrecken nicht kennt, hat keine Angst: Mit Grönemeyer, DJ Ötzi und Assinger im Schlafwagen nach Innsbruck! Mit dem Ku-Klux-Klan durch Kärnten! Mit einheimischen Stimmungskanonen auf Intensivstationen, verlassenen Dorfdiscos und Grossevents der Volkspartei.

Heiter und sorglos zieht dieser Luftikus Supancic in die weite Welt hinaus. Tausend Stimmen, die Gitarre und eine ÖBB-Vorteilscard sind seine Waffen. Liebe, Tanz und tolle Schlager sein Prinzip.
Lachen bis der Notarzt kommt!
(Ärztezeitung, IX 2000)

Pressestimmen

Hinreissend lustig! (Kurier)
Supancic gelingt es nebenbei, eine politische Ebene einzuziehen, ohne politisches Kabarett zu machen. (Der Standard)
Bitte um Zugabe klatschen! (Die Presse)
Ohne spürbar auf Pointen abzuzielen, trifft Mike Supancic sie zu dutzenden. (Profil)
presse+veranstalter | kontakt      
"Hinreissend lustig!"
(Kurier)
(c) 2018 Mike Supancic, Impressum | Website by ADL